SkulpturRäume

Koenig in Heiliggeist -
Gegenwart trifft Mittelalter


In einem der schönsten Sakralräume der Spätgotik trifft der geniale Baumeister des Mittelalters Hans von Burghausen auf Fritz Koenig, einer der bedeutendsten Bildhauer der Gegenwart. Zwei Künstlerpersönlichkeiten aus Gesichte und Gegenwart begegnen sich in der aktuellen Ausstellung „Koenig in Heiliggeist“. Die großartige Architektur ist nicht nur Bühne für Werke Koenigs, sondern sie tritt auch in einen Dialog mit ihnen. Während der Führung begegnen wir einem Querschnitt aus den Schaffensphasen von Fritz Koenig und nähern uns seiner Intentionen. Die Ausstellung bildet einen Teil des Projekts „Koenig²“, dessen zweiter Teil im Skulpturenmuseum im Hofberg zu sehen ist. Der Bogen lässt sich im Koenig-Jahr sogar bis nach Florenz spannen, wo in den Uffizien und Boboli-Garten eine große Retrospektive von Fritz Koenig zu sehen sein wird.

Kosten: 50,- Euro pro Gruppe
Maximalteilnehmer: 12 Personen
Treffpunkt: Heiliggeistkirche
Dauer: ca. 1 Stunde
Anmeldung: Museen der Stadt Landshut oder direkt über SkulpturRäume



SkulpturRäume

Architekturführung


Das Skulpturenmuseum liegt in unmittelbarer Nähe der gotischen Altstadt Landshuts, unterirdisch im Hofberg, im wahrsten Sinne verborgen. 1998 wurde es mit einer umfassenden Retrospektive des Bildhauers und Stifters Prof. Fritz Koenig eröffnet. Nach außen bewusst und gekonnt nicht in Erscheinung tretend, verbergen sich hinter der historischen Stadtmauer aus dem Mittelalter über 2.000 m² Museumsfläche. Die derzeitige Ausstellung umfasst Werke Fritz Koenigs, einer der bedeutendsten Protagonisten der deutschen Skulptur der Gegenwart. Der ambivalente Wunsch nach Zeigen und Bergen wird bei diesem Bauwerk auf ausgezeichnete Weise umgesetzt. Im Inneren bilden die schlichten in Sichtbeton ausgeführten Räume einen reizvollen Kontrast zu der Ziegelmauer aus dem Mittelalter und bieten eine würdige Bühne für die Exponate, ohne konkurrieren zu wollen. So selbstverständlich das Museum heute fester Bestandteil Landshuts ist und sich völlig in die Topographie der gotischen Stadt sowie des Hofberges einfügt, so sehr stellte sie im Vorfeld den Bauherrn vor vielfältigen Herausforderungen. Diese Führung empfiehlt sich vor allem für Architekturinteressierte, die einen zweiten Blick hinter die Kulisse werfen wollen.

Achtung: Im Moment ist eine Besichtigung des Museums nur bedingt möglich. Wir bitten um Rücksprache.

Termine: nach Vereinbarung
Kosten: 50,- Euro pro Gruppe
Maximalteilnehmer: 25 Personen
Dauer: ca. 1 Stunde



SkulpturRäume

Fritz Koenig. Kultbild.
Aus Werk und Sammlung


Mit dieser Dauerausstellung ist das Skulpturenmuseum im Hofberg seit Juni 2013 zu Gast in der Zisterzienserinnenabtei Seligenthal. Ausschließlich im Rahmen der festen Führungen sind die Ausstellungsräume des Kreuzganges im ansonsten der Außenwelt verschlossenen Klausurbereichs des Klosters zugänglich. Fritz Koenig ist auch als Künstler tief in der altbayerischen Glaubenswelt verankert. Er hat sich mit sakralen wie auch mit überlieferten Kultbildern befasst und diese in eine Neuschöpfung überführt. Darüber hinaus manifestiert sich diese Auseinandersetzung in seiner Sammlung, zu der etwa eine Ton-Plastik eines Nikolaus aus dem Spätmittelalter zählt. Ausgewählte Kunstobjekte aus dieser Sammlung und Oeuvre der Fritz-und-Maria-Koenig-Stiftung werden Ihnen in diesem besonderen Ort begegnen und begeistern.

Termine: nach Vereinbarung, richten sich nach den Regeln des Klosters. Alle öffentliche Führungstermine finden Sie im Veranstaltungskalender des Skulpturenmuseums. Führungstermine, die von mir wahrgenommen werden erfahren Sie hier.
Kosten: 5 Euro / ermäßigt 3 Euro
Dauer: ca. 1 Stunde
Gruppenstärke: bis ca. 25 Personen
Infos: Skulpturenmuseum
Anmeldung: für die öffentlichen Führungen verbindlich beim Skulpturenmuseum


Hier sehen Sie die aktuellen Termine für die Führungen.
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!